Kopfzeile

Bitte schliessen
Bitte schliessen

Alterszentrum Rubiswil

  • Gotthardstrasse 124
    6438 Ibach
Öffnungszeiten Empfang
  • Montag bis Freitag

    8.00 – 17.00 Uhr
    durchgehend

Inhalt

Geschichte

Bei wunderschönem Herbstwetter konnte am 23. September 2016 die Bevölkerung des Talkessel Schwyz die Eröffnung des neuen Alterszentrum Rubiswil am „Tag der offenen Tür“ feiern. Ab Mitte Oktober 2016 wurde das schöne und moderne Heim mit 121 Wohneinheiten am Fusse der Mythen bezogen.

Gemeinsam Zuhause

Die Alterspflege und die Armenunterstützung hat in Ibach eine lange Tradition und Geschichte. 1840 wurde die Armenpflege staatlich organisiert. Laut Chronik wurde im Jahr 1845 für 15‘000 Gulden (ca. CHF 31‘000.00) ein Schwyzer Bauernhaus für die Einrichtung eines Armenhauses gekauft. 1852 wurden die ersten Ordensschwestern vom Heiligen Kreuz Chur (heute Kloster Ingenbohl) von der Armenpflege Schwyz mit der Leitung des Armenhauses beauftragt. Ein Meilenstein in der Geschichte war der Bezug des neuen Bürgerheimes „Eigenwies“ im Jahr 1896 und 9 Jahre später die Eröffnung des Waisenhauses im Muotadorf. Seit dem Bezug des neuen Alters- und Pflegeheimes „Abendruh“ 1968 ist das Alters- und Pflegeheim der Gemeinde Schwyz in Ibach beheimatet. Rund 10 Jahre später war das neue Personalhaus zum Bezug bereit. Das Wohnheim „Eigenwies“ war in die Jahre gekommen und 1981 war der Totalumbau vom Haus „Eigenwies“ fertiggestellt. Ab diesem Zeitpunkt wurden 79 Bewohnerinnen und Bewohner in den beiden Häusern betreut und gepflegt.

Während rund 153 Jahren wirkten viele Ordensschwestern des Klosters Ingenbohl im Alters- und Pflegeheim der Gemeinde Schwyz in Ibach. Die beiden letzten Ordensschwestern verliessen 2006 das Alters- und Pflegeheim in Ibach. Ab diesem Zeitpunkt wurde das Heim von verschiedenen Heimleitern geführt. Nach vielen Jahren von Sanierungen und Umbauten sagte im Jahr 2012 das Schwyzer Volk „Ja“ zu einem Neubau auf dem angrenzenden Grundstück vom Haus „Abendruh“ und „Eigenwies“. Im April 2014 erfolgte der Spatenstich. Nach rund 2-jähriger Bauzeit war im Oktober 2016 das neue Alterszentrum Rubiswil mit 121 Wohneinheiten bezugsbereit. 2017 verschwand dann definitiv ein Stück Schwyzer Geschichte mit dem Abbruch der beiden Häuser „Eigenwies“ und „Abendruh“.

Menschen im Alter ein Zuhause zu bieten, verantwortungsvolle und individuelle Pflege und Betreuung bedeutet ein stetiger Wandel. So erfolgte bereits 2 Jahre nach der Eröffnung ein Umbau und es konnten 6 neue Einzelzimmer bezogen werden. Das Hospiz Talkessel Schwyz befindet sich ebenfalls im neuen Alterszentrum Rubiswil. Das Hospiz wurde im Jahr 2018 eröffnet und bietet drei wohnlich eingerichtete Einzelzimmer für Palliativpatienten und ihre Angehörigen.

Leben und Wohnen