Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

 
Sie sind hier:

Im Überblick

Nach mehr als siebenjähriger Planungs- und Bauzeit ist das neue Alterszentrum Rubiswil Mitte Oktober 2016 eröffnet worden.

Das neue Alterszentrum Rubiswil verfügt über 127 Wohneinheiten. Auf fünf Etagen warten auf die Bewohnerinnen und Bewohner grosszügige, mit Nasszellen ausgestattete Einzel- und Doppelzimmer mit Balkonen.

Im Erdgeschoss laden der offene Eingangs- und Empfangsbereich mit einem Bistro zum Verweilen ein. Daran schliesst sich das helle Restaurant an.

Besonderer Beliebtheit wird sich neben der rollstuhlgängigen Aussenanlage auch die grosse, bepflanzte Gartenterrasse im vierten Geschoss erfreuen.


Die Bauzeit im Überblick

September 2016: Am Samstag, 24. September 2016 wird das Alterszentrum Rubiswil im Rahmen eines "Tags der offenen Tür" der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

November 2015: Von einem Teil des Gebäudes kann das Gerüst nun entfernt werden, und das künftige Erscheinungsbild lässt sich bereits sehr gut erahnen. Ein wichtiges Etappenziel ist erreicht, und die Gemeinde Schwyz lädt die Bevölkerung am 28. November 2015 zu einem „Tag der offenen Baustelle“ ein.

April 2015: Der Gemeinderat Schwyz hat im Rahmen der laufenden Baukontrolle beim grössten Investitionsvorhaben der Gemeinde Projektoptimierungen beschlossen. Namentlich wird auf den ursprünglich vorgesehenen Bau von zehn Alters-Kleinwohnungen verzichtet und das dafür reservierte oberste Geschoss ebenfalls als Pflegeabteilung eingerichtet.

Mai 2014: Am 16. April 2014 um 10.30 Uhr erfolgt der Spatenstich für das Alterszentrum Rubiswil. Mitte April beginnen die Bauarbeiten mit dem Abbruch des nicht mehr benötigten, ehemaligen Personalhauses „Bergblick". Danach wird die Baugrube ausgehoben und parallel dazu werden die erforderlichen Pfählungen vorgenommen.

Mai 2014: Nach Durchführung der Submissionsverfahren gemäss den gesetzlichen Bestimmungen über die Vergabe von öffentlichen Aufträgen sind 37 Prozent der Aufträge an Unternehmen mit Sitz im Kanton Schwyz vergeben worden. Ein Fünftel der Aufträge verbleibt sogar im Dorf; die entsprechenden Arbeiten werden von Unternehmen aus der Gemeinde Schwyz selbst ausgeführt.

März 2014: Der Gemeinderat Schwyz hat gemäss Vorschlag der Betriebskommission Altersheim den Namen "Alterszentrum Rubiswil" bestätigt. Der Name steht in Verbindung mit dem Grundstück, auf dem das neue Alterszentrum gebaut wird. Die Gewinnerin des Namenwettbewerbes, Frau Petra Ulli aus Steinen, darf sich über einen Gutschein für ein Generationenessen freuen.

Dezember 2013: Der Wettbewerb "Kunst am Bau" bringt gleich zwei Siegerprojekte hervor: der Gemeinderat hat die von der Jury empfohlenen Projekte von Lea Achermann und Maya Prachoinig bewilligt.

Oktober 2013: Damit die Bauarbeiten termingemäss im Frühling 2014 aufgenommen werden können, ist dieser Tage eine erste grosse Tranche von Bauarbeiten zur Offertstellung ausgeschrieben. Die ersten Arbeitsvergebungen werden noch dieses Jahr erfolgen.

Juli 2012: Die Gemeinde Schwyz kann das grösste Investitionsvorhaben in ihrer bisherigen Geschichte definitiv lancieren: mit 2‘948 Ja gegen 1‘039 Nein wird der Kredit von 58 Millionen Franken für den Bau eines neuen Alterszentrums deutlich genehmigt.